Nach einer kleinen Rennpause saßen Ben und Phil Dörr am vergangenen Wochenende wieder im Kart. Die beiden Hessen starten beim vierten Rennen des ADAC Kart Masters in Oschersleben. Trotz schneller Zeiten lief nicht alles perfekt für die CRG-Piloten. Phil verteidigt aber Rang fünf in der Gesamtwertung.

 

Der Umstieg aus der Rotax-Klasse in die internationale OK-Kategorie ist Ben und Phil Dörr mit Bravur gelungen. Die beiden Youngster mischten von Beginn an auf den vorderen Rängen mit. Am vergangenen Wochenende in Oschersleben warteten hingegen keine einfachen Wertungsläufe. 130 Fahrerinnen und Fahrer traten beim Halbfinale der nationalen Kartrennserie an.

Bei den Junioren wollte Ben Dörr an seine tolle Vorstellung aus Kerpen anschließen, doch als 21. nach dem Qualifying fehlte ihm etwas an Boden. Ein zusätzlicher Ausfall im ersten Heat warf ihn auf Position 25 im Zwischenklassement zurück. Doch von Aufgabe keine Spur: Bei bestem Rennsportwetter kämpfte er sich im ersten Finale am Sonntag nach vorne, verlor durch eine Zeitstrafe aber wieder einige Plätze. Alles glatt lief dann im zweiten Lauf – als Elfter verpasste er hauchdünn die Top-Ten der OK Junior. „Auf einer Skala von 1-10, gebe ich dem Wochenende eine sechs“, scherzte Ben am Abend. „Es lief nicht alles nach Plan, das gehört im Motorsport aber auch dazu. Abschließend hat der Speed gepasst und das ist wichtig“, fuhr der zwölfjährige Rookie fort.

Bruder Phil stellte sich der starken Konkurrenz in der Klasse OK. Als Siebter im Zeittraining knüpfte er an seine gewohnt starke Performance an, doch ein kleines Tief im ersten Vorlauf warf ihn auf Zwischenposition zwölf zurück. „Ich hatte in dem Lauf eine Kollision und bin dadurch weit zurück gefallen“, erklärte Phil am Abend. Zum Finale am Sonntag war aber wieder alles vergessen. Mit Vollgas preschte er auf Platz acht nach vorne, um dann im zweiten Durchgang wieder um einen Pokal zu kämpfen. Beim Versuch Rang fünf zu holen kam es jedoch zum Ausfall. In der Meisterschaft verteidigt er trotzdem seinen fünften Platz.

Weiter geht es für die Beiden schon in zwei Wochen. Dann gastiert die Deutsche Kart Meisterschaft zum vierten Rennwochenende im Prokart Raceland Wackersdorf. Dort treffen Ben und Phil dann wieder auf starke Gegner aus dem In- und Ausland.


Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Dörr Group. Kontaktieren Sie uns!

Dörr Group
Orber Straße 4a / Klassikstadt
60386 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 4269 406 0
Fax +49 69 4269 406 29
contact@doerrgroup.com
Bleiben Sie immer informiert über alle Themen der Dörr Group oder ihren Marken Bugatti, Dörr Motorsport, Lamborghini, Lotus oder McLaren.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.